Loading...

Erster Bremerhavener Inklusionslauf beim Behindertensportfest

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Am Sonnabend, 10. Juni, werden im Nordsee-Stadion zum 28. Mal wieder rund 1000 Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung  in die Wettkämpfe gehen. An vielen Stationen auf und rund um den Platz können die Teilnehmenden ihr Können unter Beweis stellen: Bei den Laufwettbewerben, den Fahrwettbewerben für Rollis und Dreiräder, beim Schlagballweitwurf, Weitsprung, Kugelstoßen und dem Geschicklichkeitsparcours für Rollstuhlfahrer ebenso wie  bei den Schwimmwettkämpfen im Stadion und dem Tischtennis-Turnier, das in der Turnhalle der Gaußschule ausgetragen wird. Los geht das Behindertensportfest um 10 Uhr.

Erstmals können in diesem Jahr auch  Menschen ohne Behinderung teilnehmen, denn im Rahmen des Sportfestes findet mit dem „Lauf für alle“ der erste Bremerhavener Inklusionslauf statt. Rollifahrer/innen, Handbiker/innen,  Walker/innen und Läufer/innen gehen gemeinsam auf die Strecke. Bremerhaven geht somit einen weiteren Schritt in Richtung zu mehr Inklusion. Ziel der Veranstaltung ist laut Organisator Karlheinz Michen nicht nur das gemeinsame Sporterlebnis von Menschen mit und ohne Behinderung, sondern „auch von in Deutschland geborenen Menschen und von Menschen, die vor Not und Krieg flüchten mussten und nun bei uns leben“. Beim „Lauf für alle“ soll es nicht um Streckenrekorde gehen, deshalb wird auf eine Zeitmessung verzichtet. Gewertet wird nach den Einlauf-Platzziffern.

Anmeldungen sind bis zum 7. Juni unter: Meldebüro „LAUF FÜR ALLE!“

c/o Karlheinz Michen; Wilhelm-Brandes-Str. 11; 27570 Bremerhaven, oder karlheinz.michen@nord-com.net möglich.

Zurück zur Übersicht
Von |August 4th, 2017|News|Kommentare deaktiviert für Erster Bremerhavener Inklusionslauf beim Behindertensportfest