Möchten Sie mit uns sprechen?
0471 9626-70
Zur Suche
Aktuelles
07.12.2022

Café Vida Jetzt im Brötchengeber

Café Vida: Emma sorgt für Kaffeegenuss
Neu im Sortiment im Brötchengeber: Kaffee aus der hauseigenen Rösterei

Die Ähnlichkeit sieht man auf den ersten Blick und so war der Namen für die schwarzglänzende Maschine schnell gefunden: Emma, ist doch klar, so die einhellige Meinung der Mitarbeiter:innen in der neuen Lebenshilfe-Werkstatt im Georg-Ennen-Haus. Emma, das ist die Lokomotive, mit der Lukas und Jim Knopf ihre Abenteuer bei der Augsburger Puppenkiste bestreiten, und Emma ist der Name der Röstmaschine, die der Lok aus der Puppenkiste zum Verwechseln ähnlich sieht. Allein die Größe dürfte sie unterscheiden. In der hochmodernen Maschine wird nun in der Lebenshilfe-Kaffeerösterei mehrmals wöchentlich Café Vida geröstet. Der Name ist Programm: Vida ist Spanisch und bedeutet Leben, das passt gut zur Lebenshilfe, so die Werkstatt-Mitarbeiter:innen. Gruppenleiterin Sandra Albers hat das Röst-Handwerk von Tobias Ehlen gelernt. Der Inhaber des Rösthofs in Holste hat die Lebenshilfe von der Idee bis zur Umsetzung und Gründung der Lebenshilfe-Kaffeerösterei begleitet und unterstützt und ist auch heute noch ein verlässlicher Partner bei Fragen rund um die Kaffeeherstellung. Nach dem Röstvorgang wird Café Vida von den Werkstatt-Mitarbeiter:innen in die stylischen schwarzen Tüten verpackt und mit einem extra Aufkleber versehen: „Befüllt von ..“ ist darauf zu lesen und so hat jede Kaffeetüte ihre eigene Handschrift. Ganze Bohnen Café Crema und Espresso aber auch bereits gemahlener Filterkaffee umfasst das Angebot. Die eigene Röstung gibt es bereits seit einigen Monaten im Brötchengeber im Ausschank, seit Anfang Dezember gibt es den Kaffee nun auch portionsweise zu kaufen. 250, 500 und 1000 Gramm so die Portionsgrößen, die einen echten Kaffeegenuss versprechen. Für alle, die noch ein ausgefallenes Weihnachtsgeschenk suchen: Der Café Vida aus dem Brötchengeber ist da sicherlich eine gute Idee.