„Alles Gute!“ für und bei der Langen Nacht der Kultur

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Echtes Leben und „Alles nur Theater“ sind wieder beim Amt für Menschen mit Behinderung (Barkhausenstraße 22) direkt an der Kaje zu Gast. Los geht’s um 18 Uhr. Mit dabei sind in diesem Jahr auch die Soulpainters der Elbe Weser-Welten mit einer kleinen Ausstellung ihrer Werke. Für ein weiteres Highlight der Veranstaltung sorgt sicherlich eine Performance von „tanzbar bremen“, die in diesem Jahr mit dem Bremer Inklusionspreis „Blaue Rose“ ausgezeichnet wurden. Die Tänzerin:innen zeigen ab 19 Uhr ihre „Fönfrisuren“.

38 Spielorte in der Stadt

Mit 38 Orten feuert die Bremerhavener Kulturszene – eines Jubiläums würdig- ein facettenreiches Kreativfeuerwerk ab: Rock am Fleeth und ein Doppelkonzert hinter Alberts Hus locken in den Norden der Stadt. In Lehe gibt’s Musik im Lehe-Treff und Kunst – geschnitten oder am Stück. Im Süden öffnen Figurentheater und Theater im Fischereihafen ihre Bühnen. Geestemünde ist musikalisch in der Christuskirche und der Galerie78 unterwegs und in Mitte steppt der Bär: Es gibt Lichtkunst und Blasmusik, eine Bookface-Bar und Stummfilmkino, Sterne, Föhnfrisuren und eine Reise in den Orient. Außerdem Kunstaktionen, Malerei, Kinderprogramm und ein genähtes Meer.
Mehr unter www.lange-nacht-der-kultur.de

Zurück zur Übersicht
Von | 2022-06-10T13:41:46+00:00 Juni 10th, 2022|Aktuelles, News|Kommentare deaktiviert für „Alles Gute!“ für und bei der Langen Nacht der Kultur