Bei „Rund ums Rad“ den Frühling entdecken

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Für die einen ist er ein Dorn im Auge, die anderen können gar nicht genug davon bekommen. Die einen tun alles, damit ermöglichst schnell verschwindet, die anderen geraten bei seinem Anblick geradezu in Verzückung. Bei der Hausmesse „Rund ums Rad“ konnten sich beide Parteien in jedem Fall gut aufgehoben fühlen. Während man in der Fahrradwerkstatt des „Drahtesels“  rostigen Speichen zu Leibe rückte, gab es nebenan in der Ausstellungshalle jede Menge Beetstecker, die für Dekofans gar nicht rostig genug sein konnten. Die schwingenden Stecker verschönern längst nicht nur zur Osterzeit die Gärten und so machte  in diesem Jahr das Seepferdchen den Hasen ihren Platz im Beet streitig – die in den Werkstätten der Lebenshilfe angefertigten Motive gehörten zu den Rennern bei den Dekoartikeln.

Abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm

Traditionell lädt die Lebenshilfe Bremerhaven kurz vor Ostern zur Messe „Rund ums Rad“ ein, ein bunter Frühlingsmarkt mit Kinderfest und einem  abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm gehören selbstverständlich dazu. „Die Messe mit dem  Frühlingsfest ist für die Lebenshilfe eine ganz wichtige Veranstaltung mit einer positiven Außenwirkung. Der Drahtesel hat so die Möglichkeit, sich zu präsentieren und die vielen Stammkunden nutzen die Gelegenheit, sich mit den ersten Frühlingsboten und Dekoartikeln einzudecken“, so Rüdiger Hillje, Vorstandsvorsitzender des Elternvereins.

Glühwein zum Aufwärmen

Das frühe Osterfest 2018 sorgte auch bei  „Rund ums Rad“ für einen frühen Termin im Jahr, das Frühlingsfest begann mit ein paar kräftigen Regenschauern, so dass das Programm im Außenbereich zunächst etwas verhalten beginnen konnte. Doch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe hatten auch für einen Kälteeinbruch vorgesorgt und boten den Gästen neben heißem Kaffee auch Punsch und Glühwein an. Pünktlich um 10 Uhr standen trotz des Regenwetters bereits die ersten Gäste vor der Tür und der Run auf die liebevoll dekorierten Osterkränze und –gestecke sowie die handgemachten Dekogegenstände aus den Werkstätten konnte beginnen. Auch das Osterbrot, das traditionell bei „Rund ums Rad“ zugunsten der Stiftung Horizonte verkauft wird, fand schnell Abnehmer, genau wie die weiteren süßen Leckereien, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Brötchengebers für das bunte Frühlingsfest vorbereitet hatten.

Chöre bringen den Frühling mit

Der Kinderchor der Grundschule Spaden hatte musikalisch den Frühling im Gepäck, wenn auch „nur die Hälfte der Hälfte für sie singen kann“, erklärte Chorleiterin Ulrike Brickwedel in ihrer Begrüßung der Gäste den krankheitsbedingten Ausfall vieler Chorkinder. Die Mädchen und Jungen der zweiten und dritten Klassen schafften es dennoch bravourös die Gäste zum Mitsingen und –klatschen zu bringen.  Stimmgewaltig und in voller Besetzung trat der Shantychor aus Dorum am Nachmittag vor das Publikum. Erstmals waren „Die Jungs vom Nordseedeich“ bei „Rund ums Rad“ dabei. Ihre Shantys, verpackt in einen neuen, modernen Sound, brachten die Gäste schnell zum Schunkeln und Mitsingen. Während sich die Erwachsenen die musikalische Seeluft um die Nase wehen ließen, hatten die Kinder Spaß beim Glücksraddrehen, am Schminkstand, dem Torwandschießen und natürlich mit den skurrilen Ballonkunstwerken, die Uwe Lührs für sie zauberte.

Fotos: Masorat

Zurück zur Übersicht
Von | 2018-03-15T12:01:39+00:00 März 15th, 2018|Aktuelles, News|Kommentare deaktiviert für Bei „Rund ums Rad“ den Frühling entdecken