Ein Hauch von Glamour beim Adventsbasar

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Wer bei den Deko-Trends zum Weihnachtsfest mitreden möchte, kommt um den Besuch des Adventsbasars der Lebenshilfe nicht herum. Dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Händchen für die richtige Farbzusammenstellung bei Kränzen und Deko haben, hat sich in Stadt und Land längst herumgesprochen. Und so drängten sich bereits unmittelbar nach der Öffnung die Besucher rund um die Stände in der Ausstellungshalle und dem Außenbereich des Drahtesels.

Es funkelt und glitzert

Ein Hauch von Glamour darf bei der Deko zum Weihnachtsfest 2018 nicht fehlen, so sagen die Experten. Glamour und Glitzer gab es beim Adventsbasar selbstverständlich reichlich, auch am Bastelstand für die jüngsten Besucher wurde mit Flitter und Glitter nicht gespart. Doch auch die naturbelassenen Holzartikel aus den Werkstätten  fanden ihre Käufer. Bei Kaffee und Kuchen wurden die Gäste am Vormittag bestens vom Kinderchor der Grundschule Spaden unterhalten, am Nachmittag lud Entertainer Simon Bellett zum Mitsingen fröhlicher Weihnachtslieder aus der ganzen Welt ein. Erstmals war der Weihnachtsmann in Begleitung eines Engels zum Lebenshilfebasar angereist – beide wurden von großen und kleinen Gästen gleichermaßen umringt und verteilten großzügig süße Leckereien.

Stollenverkauf zugunsten der Stiftung Horizonte

Gute Tradition ist es, dass beim Adventsbasar der von den Brötchengeber-Bäckern hergestellte Riesen-Stollen angeschnitten wird. Stück für Stück geht der Verkauf des weihnachtlichen Gebäcks an die Lebenshilfe-Stiftung Horizonte. Zur Freunde der Mitarbeitenden war der Basar am Ende des Tages fast „ausverkauft“. Nun bleibt ein Jahr Zeit, die Deko-Trends für den Basar 2019 umzusetzen. Für die erfahrenen Weihnachtsexperten bei der Lebenshilfe kein Problem.

Zurück zur Übersicht
Von | 2018-11-27T11:42:57+00:00 November 27th, 2018|Aktuelles, News|Kommentare deaktiviert für Ein Hauch von Glamour beim Adventsbasar