Maskenwesen, Elvis und das echte Leben

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Ein Elvis kommt selten allein – davon können sich die Gäste in der „Theo“ (Lutherstraße 7) überzeugen, wenn sie am Sonnabend, 9. Juni, zur Langen Nacht der Kultur ab 15 Uhr dort auf Kreuzfahrt gehen. Zum „Zwischenstopp“ lädt die „Theo“ ein, und hat für die Passagiere nicht nur etliche Elvis-Masken mit an Bord, sondern lässt die Bordkapelle Echtes Leben auf Deck 1 ordentlich einheizen.

Alles nur Theater

Neben der Band der Lebenshilfe wird in der „Theo“ ein Elvis-Walking-Act der Theatergruppe „Alles nur Theater“ zu erleben sein.  Die Schauspielerinnen und Schauspieler der Lebenshilfe sind dann ab 19 Uhr dabei, wenn in der „Bürger“ (Höhe Eingang Columbus-Center) die Straße der Kulturen eröffnet wird. Die Maskenwesen werden dort zusammen mit Theater-Leiterin Rosemarie Brikmanis-Brückner  die Gäste auf ihren Weg durch die Lange Nacht der Kultur begleiten.

Band spielt an der Kaje

Nach ihrem Auftritt in der „Theo“ geht es für die Band Echtes Leben weiter zum nächsten Auftritt. Zum zweiten Mal beteiligt sich das Amt für Menschen mit Behinderung mit einem ausgesuchten Programm an der Kulturnacht. Die Bands Echtes Leben (Lebenshilfe) und Werk 8 (Elbe-Weser Werkstätten) werden direkt an der Kaje für Open-Air-Feeling sorgen. Die Bremer inklusive Tanzcompagnie KompeTanz ist ebenfalls wieder beim Amt für Menschen mit Behinderung zu Gast. Mit dem Stück „KloMobil – Eine saubere Sache“ werden sie die Gäste am Neuen Hafen (Barkhausenstraße 22) unterhalten.

Busshuttle durch die Lange Nacht der Kultur

Übrigens: Alle Veranstaltungen der „Langen Nacht der Kultur“ sind kostenfrei, ein  Busshuttle bringt die Gäste kostenlos zu den Veranstaltungsorten. Im Flyer zur Langen Nacht der Kultur gibt es außerdem Hinweise auf die Barrierefreiheit der einzelnen Veranstaltungsorte.  Mehr unter www.lange-nacht-der-kultur.de.

Foto: Brikmanis-Brückner

Zurück zur Übersicht
Von | 2018-06-05T11:24:49+00:00 Juni 5th, 2018|Aktuelles, News|Kommentare deaktiviert für Maskenwesen, Elvis und das echte Leben