Petition: #43aMussWeg – faire Pflege für alle

Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Seit Jahren kämpfen die Fachverbände für eine Abschaffung des Paragraphen 43a im Elften Sozialgesetzbuch (SGB XI). Dieser Paragraph behandelt Menschen mit Behinderung bei der Pflege deutlich schlechter, wenn sie in einem „Wohnheim“ leben. Die Lebenshilfe fordert nun in einer Petition im Bundestag: „#43aMussWeg – faire Pflege für alle!“ Mindestens 50.000 Unterschriften sind das Ziel, damit die Petition Erfolg hat. Seit 1995 gibt es in Deutschland die soziale Pflegeversicherung (Sozialgesetzbuch XI). Auch Menschen mit Behinderung sind häufig pflegebedürftig. Sie benötigen Pflegeleistungen in der Regel neben Leistungen zur Teilhabe (Sozialgesetzbuch IX). Pflege- und Teilhabeleistungen ersetzen sich nicht, sondern ergänzen einander. Jede Reform der Pflegeversicherung muss daher die Schnittstelle zur Eingliederungshilfe im Blick haben und den Fortbestand beider Leistungen sichern.

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe fordert:

Ein Entlastungsbudget, das die Flexibilität der Verhinderungspflege für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen erweitert und nicht einschränkt. Dazu gehört insbesondere die stundenweise Inanspruchnahme der Leistung sowie die Übertragbarkeit in das folgende Kalenderjahr.

Pflegebedürftige Menschen mit Behinderung müssen die Versicherungsleistungen der häuslichen Pflege unabhängig von ihrem Wohnort erhalten. Daher ist § 43a Sozialgesetzbuch (SGB XI) abzuschaffen.

Hier geht es zur Petition

Zurück zur Übersicht
Von | 2022-04-01T11:52:29+00:00 April 1st, 2022|Aktuelles, News|Kommentare deaktiviert für Petition: #43aMussWeg – faire Pflege für alle